LINX - die neue Behandlungsmethode gegen Sodbrennen

  

    Operationsdauer :

    ca. 45 Minuten

    Patienten-Informationsbroschüre

    hier  hier

    Stationär : 2-3 Tage

    Externe Informationen     Presse

    hier                                 hier  hier

    Anteil minimal invasiver Operationen: 100%

Wissenschaftlicher Artikel

Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie des St. Vinzenz Hospitals in Dinslaken gehört zu den  Kliniken in Deutschland die das neueste Verfahren zur Behandlung von Menschen mit chronischer Refluxkrankheit anwendet. Das LINX™ Reflux Management-System  ist ein innovatives Verfahren, bei dem ein kleines, flexibles Band aus titanummantelten Magneten direkt oberhalb des Magens um die Speiseröhre gelegt wird. Die Anziehungskraft zwischen den Magneten hält den unteren Teil der Speiseröhre geschlossen, um einen Rückfluss von Magensäure und Galle (Reflux) zu verhindern. So wird die natürliche Barriere des Körpers gegen den ungewollten Rückfluss wieder hergestellt und die Symptome der chronischen Refluxkrankheit (GERD) werden eliminiert. Sowohl das Schlucken als auch Aufstoßen oder Erbrechen werden durch das LINX™ Reflux Management-System nicht behindert.

Dr. Peitgen sagt hierzu: "Wir konnten unsere Möglichkeiten in der Behandlung der Refluxerkrankung deutlich erweitern. Wir können jetzt in unserem Funktionslabor mit der hochmodernen HR-Manometrie und HR-pH-Metrie deutlich feinere und komfortablere Untersuchungen anbieten,  das LINX-System  rundet nun unser komplettes Angebot in der Diagnostik und Behandlung des Sobrennens perfekt ab. Wir können alle Stadien und Formen der Refluxerkrankung erkennen und individuell behanden."

Sodbrennen ist in der Bevölkerung weit verbreitet und bereitet vielen Patienten zum Teil jahrzehntelang Beschwerden. Aber auch unangenehmes Druckgefühl hinter dem Brustbein, Schmerzen im Oberbauch sowie wiederholtes Erbrechen und Schluckauf sind häufig beschriebene Beschwerden. Diese Symptome werden nicht selten als Herzschmerz fehlgedeutet, und viele Reflux-Patienten müssen ausgedehnte Herz-Untersuchungen über sich ergehen lassen, bevor der tatsächliche Grund ihres Leidens erkannt wird. Zur Linderung der Symptome werden normalerweise Medikamente (sogenannte PPIs, Protonenpumpenhemmer) verordnet, die den Reflux jedoch nicht unterbinden. Bei vielen Menschen halten die GERD-Symptome trotz regelmäßiger Einnahme hochdosierter Arzneimittel an.

Sodbrennen - ein häufiges Problem

(aus: der Spiegel 1999)

Unsere Standardmethode, die wir in der Regel empfehlen, ist eine Operation (die Fundoplikatio), bei dem ein Teil des Magens um die Speiseröhre gelegt wird. Das LINX™-System stellt eine vollkommen neue Behandlungsmöglichkeit für Menschen dar, deren Symptome sich mit Medikamenten nicht gut kontrollieren lassen, die sich aber keiner komplexeren Operation unterziehen möchten. Mit Hilfe dieses Eingriffs können die Symptome behandelt werden, ohne dabei die Anatomie des Magens verändern zu müssen.

Die Implantation des LINX-Magnetbandes dauert weniger als eine Stunde. Der Patient kann sofort wieder richtig Schlucken, sich am nächsten Tag wieder normal ernähren und innerhalb einer Woche seine gewohnten Aktivitäten aufnehmen. Eine über zwei Jahre angelegte Folgestudie zum LINX™-System belegt eine ausgezeichnete Linderung der GERD-Symptome und einen deutlich reduzierten Säure-Rückfluss. Das zeigen 86 Prozent der Patienten, die zwei Jahre nach der LINX™-Implantation ihre Medikamente gegen GERD vollständig abgesetzt hatten und 86 Prozent, die mit dem Verlauf ihrer Krankheit zufrieden waren

Sind Sie interessiert ? Sprechen Sie uns an, vereinbaren Sie einen Termin unter 02064-441022.

    Unsere Möglichkeiten bei Sodbrennen

Artikel CHAZ

 

Copyright (c) 2016 K.Peitgen, Alle Rechte vorbehalten.

klaus.peitgen@st-vinzenz-hospital.de

 

www.viszeralchirurgie-dinslaken.de